Wir

Wir, das sind Kristine und Aaron Fürmetz. Wir leben mit unseren drei Kindern zwischen Dresden und Meissen.

Kristine

Neben dem Gemüseselbsternteprojekt arbeite ich als Imkerin und im Bereich der
Bauernhofpädagogik. Die Arbeit mit der Natur erlebe ich für mich immer
wieder als heilsam und nährend. Es ist mir ein großes Anliegen diese schöne Erde zu erhalten und wertzuschätzen.

Aufgrund meiner Ausbildung zur Landwirtin und Agraringenieurin durfte ich eine ganzheitliche Sicht auf Landwirtschaft, Ernährung, Lebensmittelqualität und insgesamt nachhaltige Lebensweise kennenlernen.

Ich freue mich, mit der Gemüseselbsternte ein Projekt anzustoßen, was hoffentlich vielen Menschen die Natur näher bringt und genussvolle, verbindende und inspirierende Momente bereithält.

Aaron

Vom Zivildienst über das Studium der ökologischen Agrarwissenschaften bis hin zu meiner aktuellen Tätigkeit habe ich alle beruflichen Stationen und meine Ausbildung in der Öko-Branche absolviert. Ökologischen Land- und Gartenbau zu unterstützen und zu fördern empfinde ich als meine Berufung. Seit mittlerweile 12 Jahren arbeite ich für eine Öko-Kontrollstelle und lerne bei dieser Arbeit viele Bio-Betriebe und die dort lebenden Menschen kennen.

In unserem großen Gemüse- und Blumengarten haben wir von Beginn an versucht, unseren drei Kindern Naturnähe und den Anbau von eigenem Gemüse erlebbar zu machen. Es gibt wenig anderes, was ich als so sinnstiftend empfinde. Diese Erfahrung möchte ich möglichst vielen anderen Menschen zugänglich machen. Nur wenn wir wieder enger mit der Natur verbunden sind, werden wir Menschen wieder zu einem angemessenen Umgang mit dieser wunderbaren Erde zurückfinden. Ich hoffe, dass unser Paradiesgarten dazu ein kleines bisschen beitragen kann.