Unsere Vision

Auf dem Gelände um die Klosterruine Heilig Kreuz konnten wir seit Herbst 2021 den alten Klostergarten vom Meißner Hahnemannzentrum pachten. Auf bestem Gartenboden bereiten wir eine Fläche von ca. 1600 m² für den Gemüseanbau vor und geben uns nicht mit weniger als der Schaffung eines kleinen Paradieses zufrieden!

Wir wollen

° einen Platz gestalten, an dem Erwachsene und Kinder Natur und naturnahen Gemüseanbau erleben können

° einen Raum für Begegnung und Austausch öffnen

° einen Ort bereiten, an dem man mit Gleichgesinnten gerne Zeit verbringt

° die Gelegenheit bieten, Ideen zu spinnen, Wissen weiterzugeben und Netze zu knüpfen.


Die ökologische Bewirtschaftung unserer Gartenfläche ist dabei für uns selbstverständlich. Dies bedeutet: Verwendung von ökologischem Saat- und Pflanzgut und organischem Dünger, schonende Bodenbearbeitung und Förderung des Bodenlebens sowie Verzicht auf chemische Pflanzenschutzmittel und mineralischen Dünger. Die Ausweitung des ökologischen Land- und Gartenbaus sehen wir als einen der wichtigsten Bausteine auf dem Weg zu einer dauerhaft nachhaltigen Lebensweise auf unserem wunderbaren Planeten Erde.


Im Paradiesgarten können Menschen mit uns zusammen den achtsamen Umgang mit der Natur und ihren Geschenken und die Freude an der praktischen Arbeit leben. Wir sind überzeugt, dass zukunftsfähige Lebensmodelle nur von vielen gemeinsam geschaffen werden können und freuen uns auf ein vielfältiges Miteinander im Paradiesgarten an der Elbe.